Wortschatzdefizite

Mund_50px Behandelte Störungsbilder

Wortschatzdefizite

Die Gesamtmenge der Wörter die das Kind versteht (passiver Wortschatz) und der Wörter die es selbst beim Sprechen verwendet (aktiver Wortschatz) ist, abhängig vom Alter, zu gering.
Dies betrifft einerseits das Sprachverständnis für die Wortbedeutung, anderseits die Kategorisierung von Wörtern (z.B. Tier - Katze).
Wortschatzdefizite werden oft über Mimik und Gestik kompensiert d.h. das Kind zeigt dem Erwachsenen, was es möchte.
Eine solche Störung tritt meist nicht einzeln auf, sondern oft in Verbindung mit anderen Störungen.

Kommentare sind geschlossen