Poltern

Mund_50px Behandelte Störungsbilder

Poltern

Es handelt sich hier um eine Redeflussstörung welche durch einen überstürzten Sprechablauf gekennzeichnet ist. Artikulation, Stimmgebung und Atmung befinden sich beim Poltern im Ungleichgewicht.
Neben dem überhasteten Sprechen sind Lautverschmelzungen (Elisionen) typisch, z.B. „Hatür” statt „Haustür”. Häufig werden Silben verschluckt.
In der logopädischen Therapie lernt der Betroffene, Artikulation, Stimmgebung und Sprechablauf wieder in Einklang zu bringen.

Kommentare sind geschlossen