Kosten

Kosten – Wer bezahlt Logopädie?

Es muss eine vom Arzt ausgestellte gültige Verordnung vorgelegt werden.Mit Vorlegen dieser Verordnung werden die Kosten für Kinder und Jugendliche bis zum 18 Lebensjahr von der Krankenkasse übernommen. Alle Anderen leisten einen Eigenanteil von zur Zeit 10% zzgl. 10,-Verordnungsgebühr. Diese Zuzahlungen müssen nur bis zur Belastungsgrenze entrichtet werden. Diese liegen bei 2% des Bruttojahreseinkommens, bei chronisch Kranken 1%. Sammeln Sie deshalb Ihre Zuzahlungsbelege.Eine logopädische Verordnung kann von Ärzten jeder Fachrichtung (z.B. Hals-Nasen-Ohrenarzt, Neurologe, Kinderarzt) oder vom Hausarzt ausgestellt werden. Dabei stellt der Arzt eine Diagnose, und schreibt diese auf ein Formular auf dem er auch die Anzahl der Behandlungseinheiten und die Dauer der jeweiligen Therapiesitzung einträgt. In besonderen Fällen kann der Patient die Kosten für die Behandlung selber tragen. Dann wird eine Behandlungsvereinbarung mit der Praxis getroffen.

Kommentare sind geschlossen