Dysgnatie

Mund_50px Behandelte Störungsbilder

Dysgnatie

Sammelbegriff für Fehlentwicklungen der Zähne, der Kiefer und/oder des Kausystems. Die Anomalien können die Zahnstellung, die Verzahnung, die Kieferform, die Lage der Kiefer zueinander oder den Einbau der Kiefer in den Schädel betreffen und als Folge davon ästhetische, funktionelle und sprachliche Beeinträchtigungen verursachen.
Logopäden können hierbei durch die Anleitung von gezielten Übungen vor allem Einfluss auf das orofaziale Muskelgleichgewicht (von Lippen, Zunge, Wange u.a.) nehmen.

Kommentare sind geschlossen